Chronik ab 2011

Unsere Vereinsfahrt 2011 ging vom 02. – 05.Juni 2011.Dankern 2011Unser Reiseziel war Schloss Dankern in Haren/Ems. Auf der Hinfahrt besichtigten wir den Flughafen „Münster-Osnabrück International Airport“ in Greven. Dies war für alle ein sehr interessanter Einblick hinter die Kulissen eines so großen Flughafens. Nach der Besichtigung ging es nach Schloss Dankern. Alle waren froh, als wir endlich in der Anlage angekommen waren und ihre Zimmer beziehen konnten. Wir schliefen in kleinen Häusern zu je 6 Personen zusammen. Abends wollten alle das Gelände erkunden. So schauten einige Spielleute am Strand vorbei, andere gingen in eine der zahlreichen Kneipen, spielten Volleyball oder setzten sich gemütlich vor ihren Häusern zusammen.Am nächsten Morgen trafen sich alle vor dem Haus unseres Stabführers und spielten Spiele, die den Zusammenhalt und das Vertrauen stärkten sollen. Diese wiederholten wir täglich und am Ende der Fahrt beherrschten wir sie alle. Anschließen besichtigten wir die Meyer-Werft in Papenburg. In der Werft angekommen, sahen wir gigantische Kreuzfahrtschiffe. Wir durften sogar bei der Arbeit an so einem großen Luxusliner zusehen. Alle waren begeistert. Der Tag war allerdings noch nicht zu Ende und so fuhren wir in die Stadt Emden, dem Geburtsort des Komikers Otto Waalkes. Viele von uns besuchten das „Otto-Haus“. Als wir wieder in Schloss Dankern waren, standen uns der Abend und auch der nächste Tag  zur freien Verfügung.
Manche entschlossen sich zur 1 km weit entfernten Kartbahn zu gehen, andere kletterten im Hochseilgarten und noch andere gingen im See oder im Spaßbad schwimmen. Am Abend haben wir alle gemeinsam gegrillt und verschiedene Spiele zusammen gespielt. Als wir am nächsten Tag abreisten, waren alle traurig, da es eine sehr gelungene Vereinsfahrt war.

Konzert 2012

Unser zweites Konzert fand am 1. April 2012 im KuStall in Ottbergen statt. Da das erste Konzert zwei Jahre zuvor ein riesengroßer Erfolg war, entschieden wir, dieses Ereignis erneut zusammen mit der Blaskapelle Godelheim zu wiederholen. Jeder Verein stellte seine besten Märsche und Lieder vor und es gab wieder einige Zusammenspiele. Dieses Mal wurde dazu noch Kaffee und Kuchen angeboten. Auch dieses Konzert war wieder ein voller Erfolg.

 

 

Bild-094

Vom 6. bis 8. Juli 2013 fand das Schützenfest Ottbergen statt, bei dem wir an allen drei Tagen stark vertreten waren, um “unseren” Jungschützenkönig Ansgar Barkhausen zu unterstützen. Am Samstag und am Sonntag bei der Parade haben über 50 Spielleute am Umzug teilgenommen.
Am Sonntag wurde die spielmannszugeigene Fahne mit dem für diesen Anlass von einigen Spielleuten gelernten “Einmarsch der Grünen Garde” präsentiert und dem Jungschützenkönig ein eigenes Exemplar überreicht. Nach diesem Auftakt marschierten die “Alten Kameraden”, die Begründer des Spielmannszuges, unter der Leitung von Heinz Schlüter mit dem “Lieben Marsch” ein und brachten ihrerseits ein Ständchen. Zuletzt führte Hubertus Schrick den restlichen Teil des Spielmannszuges ein und alle zusammen spielten noch zwei Fanfarenmärsche.

Blue Man Group

Montagabend gab es eine große Überraschung als plötzlich drei Vertreter der Blue Man Group durch das Publikum liefen und die Spielleute bei ihrem Marsch störten, indem sie Trommelsticks klauten oder bei den Flöten die Löcher zuhielten. Danach begannen sie selber mit ihrer Show und zeigten dem Königspaar und den Gästen, wie gut man mit Rohren Musik machen kann. Bei ihrer Zugabe spannten sie noch das ganze Zelt mit ein und brachten allen ihre “Schützenfestbewegungen” bei.

 

 

Zeltlager 2013Im Jahr 2013 organisierten wir ein Zeltlager auf einem Campingplatz in Nieheim. Mehr als zwanzig Spielleute jeden Alters bauten ihre Zelte und das große Gemeinschaftszelt auf. Lagerleiter Diethelm teilte die Gruppe in einzelene Teams ein, die die verschiedenen anfallenden Arbeiten wie Kochen oder Spülen übernahmen. Am ersten Abend machten wir eine spannende Nachtschnitzeljagd in dem nahegelegenen Wald.

Nach dem Wecken am nächsten Morgen durch ein lautes Fanfarensignal gingen wir ins Nieheimer Schwimmbad und verbrachten dort den Vormittag im Innen- und Außenbecken. Nachmittags stand der Besuch der Schaukäserei Menne an und abends ließen wir den Tag am Lagerfeuer ausklingen. Samstagmorgen hatte Diethelm ein mehrstündiges Live-Rollenspiel unter dem Motto “Hongkong 1960″ organisiert. Dabei ging es darum, durch geschicktes Handeln sein Geld zu vermehren und sich dabei nicht von der Polizei oder Piraten aufhalten zu lassen. Trotz ein paar Regentropfen hatten alle viel Spaß daran. Der Nachmittag stand zur freien Verfügung, einige Spielleute besuchten die Nieheimer Holztage, bei denen Diethelm, Hubertus und Matthias sogar die einmalige Chance hatten, an den “Timbersports Series” teilzunehmen.
Am Abend gab es noch einen weiteren Höhepunkt: den lagereigenen Poetry Slam, der von Fabienne Wegener (13), Tabea Kleinert (13) und Mairi Breker (11) mit ihrem Text ”Reise durch das Zeltlager” gewonnen wurde. (Die besten drei Texte sind im Downloadbereich zu finden.)
Am Sonntag räumten wir nach dem Frühstück das Lager auf und machten uns mit dem Bus wieder auf den Heimweg.
Alles in allem war es eine sehr gelungene Fahrt mit vielen tollen Aktivitäten, bei denen jeder eine Menge Spaß hatte!

18  unserer Spielleute haben sich in den Jahren 2014 und 2015 an ihrem Instrument weitergebildet, indem sie an den sogenannten D-Kursen teilnahmen. Bei diesen wurden wir von den Ausbildern nicht nur in praktischen Lektionen geschult, sondern auch in allgemeiner Musiktheorie, Gehörbildung, Rhythmusgefühl und Notenlehre. Der letzte Feinschliff und die Prüfungen wurden im Dezember 2014 und Oktober 2015 in der Turnermusikakademie in Altgandersheim unter Schulleiter Albert Bohnsack absolviert. Der Vorstand bedankt sich für dieses große Engagement bei allen Teilnehmern und Organisatoren.

384A0894

Den D1 Kurs belegten:

Flöte:
Lea Brautlecht, Fabienne Wegener, Celina Böttcher, Maren Schlüter und Maren Göllner

Trommel:
Tobias Wasmuth und Kai Schaefers

Den D2 Kurs belegten:

Flöte:
Corinna Schlüter, Diethelm Breker, Tobias Huhn, Claudia Rohde, Vanessa Hirsch und Marie Breker

Trommel:
Hubertus Schrick, Markus Breker, Tobias Kieneke, Dominik Tebbe und Timon Darley

 

Im April 2016 hat der Spielmannszug Ottbergen mit 28 Mitgliedern ein Probenwochenende in der Turnermusikakademie in Altgandersheim veranstaltet. Zusammen mit dem Schulleiter Albert Bohnsack wurden an zwei Tagen die Konzertmärsche für die kommende Saison intensiv geprobt. Hierfür haben sich der musikalische Leiter Diethelm Breker und der Schriftführer Markus Breker große Mühe gegeben, um alles zu organisieren und einen reibungslosen Ablauf zu garantieren. Das Ergebnis der Proben kann bei den Auftritten des Spielmannszuges im Laufe des Sommers gesehen werden.

 

Seit der Jahreshaupversammlung am 9. Januar 2016 hat der Spielmannszug Ottbergen einen neuen Vorstand. Dieser gliedert sich in den geschäftsführenden und den erweiterten Vorstand.

Vorstand

 

 

zurück zu „Chronik“