Musikalische Früherziehung

 

Was ist Musikalische Früherziehung?

Musikalische FrüherziehungSinn dieses Projektes ist es, Kinder für Musik zu begeistern. Gemeinsames Musizieren mit Rhythmusinstrumenten und Musikhören fördert das Sprech- und Hörverhalten der Kinder und das Rhythmusgefühl. Die Entwicklung und das soziale Verhalten der Kinder werden gestärkt. Ohne Leistungsdruck sollen die Kinder spielerisch an Musik herangeführt werden. Inhalte des Kurses sind das Kennenlernen verschiedener Instrumente, wie z.B. der Rührtrommel, dem Glockenspiel, der Triangel oder diversen anderen Perkussionsinstrumenten, die Vermittlung von Rhythmusgefühl und musikalische Bewegungsspiele.

Musikalische Früherziehung

Dieser Kurs ist besonders auf Kinder des 1. und 2. Schuljahres ausgerichtet und wird von Corinna Schlüter und Lukas Barkhausen angeboten und durchgeführt, unterstützt werden sie dabei von Amelie Tebbe. Alle Betreuer haben fundierte Kenntnisse im Umgang mit Kindern. Um jedem Kind genügend Aufmerksamkeit schenken zu können, ist die Gruppengröße auf 8 Kinder begrenzt.

Natürlich können auch ältere Kinder beim Spielmannszug mitmachen. Ab dem 3. Schuljahr ist die Kinder- und Jugendprobe freitags von 19:00 bis 20:00 Uhr die ideale Möglichkeit, ein Instrument ihrer Wahl zu erlernen.

 

Die Kursleiter

Name: Corinna Schlüter
Instrumente: Querflöte, Klavier,
Gitarre
Qualifikation: Jugendleitercard,
D2-Kurs
Name: Lukas Barkhausen
Instrumente: Lyra, Percussions
Qualifikation: Staatlich anerkannter Erzieher