Liedtexte

Einige unserer beliebten Lieder, mit klingendem Spiel und Gesang:

 

Gleis 1:

Auf der Bahnhofsuhr glänz schwarzer Ruß
Ein leichter Gruß
Ein Pfiff und die Räder stampfen
Und zum Himmel steigt der Rauch
Unterm Dampf die Kolben stöhnen
Und der Heizer auch.
Heimlicher Kuss, niemand durft es sehn
Leider muss sie gehen
Neunzig Tonnen ziehn den Zug.
Meine Liebste fährt davon
Und weil ich so gern noch winke,
wink ich dem Waggon.

Download

Gleis 1 als PDF herunterladen

 

Tippelbrüder Polka

Ob der Himmel blau,
ob die Wolken hängen grau,
zieh’n wir durch die Welt, zwo, drei, vier,
tippeln, wie’s uns gefällt.
Wenn auch die Zeit so schnell vergeht,
niemals kommen wir zu spät.
Brüder, lasst uns wandern,
die Welt ist so schön.

Schützenfest bei uns,
da geht’s immer richtig rund.
Alle sind dabei, zwo, drei, vier,
feiern bis nachts um drei.
Und wenn der Spielmannszug erklingt,
jeder von uns fröhlich singt.
Brüder, lasst uns feiern,
die Welt ist so schön.

Nie sind wir am Ziel,
sind der Wege noch so viel.
Kehr’n wir einmal ein, zwo, drei, vier,
niemals sind wir daheim.
Aus voller Kehle rufen wir,
Wirt, bring Meierhofer Bier!
Brüder, lasst uns trinken,
die Welt ist so schön.

Download

Tippelbrüder Polka als PDF herunterladen

 

Wir drei, wir geh’n jetzt auf die Walze

Wir drei, wir geh’n jetzt auf die Walze, heijo, wohl in die weite Welt.
Die Tippelei, ja Gott erhalt‘ se, weil uns das Wandern so gefällt.
Ein Schuster und ein Schneider und auch ein Stadtratsschreiber.
Gute Nacht, auf Wiederseh’n, Marie, gute Nacht, auf Wiederseh’n, Marie!
Falscher Schritt, falscher Tritt, die ganze Kompanie!
Falscher Schritt, falscher Tritt, die ganze Kompanie!
Und auch vom Hund die Beine,
die laufen, laufen, laufen ganz alleine.
Gute Nacht, auf Wiederseh’n, Marie, gute Nacht, auf Wiederseh’n, Marie!

Und kommen wir in einen Flecken, heijo, dann fängt das Fechten an.
Schnell schultern wir den Wanderstecken und klopfen an bei jedermann.
Denn hier steh’n drei verarmte, drei abgebrannte Staatsbeamte.
Gute Nacht, auf Wiederseh’n, Marie, gute Nacht, auf Wiederseh’n, Marie!
Falscher Schritt, falscher Tritt, die ganze Kompanie!
Falscher Schritt, falscher Tritt, die ganze Kompanie!
Wir können nachts nicht ruhig schlafen,
vor Wanzen, Flöhen und vor Paragraphen.
Gute Nacht, auf Wiederseh’n, Marie, gute Nacht, auf Wiederseh’n, Marie!

Am Rhein, am Main und auch am Bober, da sieht uns manchmal ein Gendarm.
Schnell krauchen wir in einen Schober, sonst packt er uns wohl noch am Arm.
Denn er schwur stets auf’s Neue dem Staate seine Treue.
Gute Nacht, auf Wiederseh’n, Marie, gute Nacht auf Wiederseh’n, Marie!
Falscher Schritt, falscher Tritt, die ganze Kompanie!
Falscher Schritt, falscher Tritt, die ganze Kompanie!
Wir können nachts nicht ruhig schlafen,
vor Wanzen, Flöhen und vor Paragraphen.
Gute Nacht, auf Wiederseh’n, Marie, gute Nacht, auf Wiederseh’n, Marie!

Und blüh’n am Hain die wilden Schlehen, dann klopft auch mal die Liebe an.
Für die, die ungern weiterziehen, steht hie und da ein Fenster an.
Und schlagen früh die Finken, dann tun wir auch mal winken.
Gute Nacht, auf Wiederseh’n, Marie, gute Nacht, auf Wiederseh’n, Marie!
Falscher Schritt, falscher Tritt, die ganze Kompanie!
Falscher Schritt, falscher Tritt, die ganze Kompanie!
Bekanntlich sind die Sterne
am aller-, allerschönsten aus der Ferne.
Gute Nacht, auf Wiederseh’n, Marie, gute Nacht, auf Wiederseh’n, Marie!

Marie, Marie! 

 

– Text und Melodie: Peter Rohland (Überliefert aus rheinischen Kundenkreisen)
– Satz: db (SZ Ottbergen)
– Glossar: fechten – betteln; Flecken – kleine Ansiedlung, Ort; Kunde – Landstreicher auf Rotwelsch („Dialekt“/Geheimsprache der Landstreicher); Schober – Strohdimme; Walz – Gesellenwanderung, Wanderjahre, Tippelei, auch Bettelwanderung

Download

Wir drei, wir geh’n jetzt auf die Walze als PDF herunterladen

 

Poetry Slam (Zeltlager 2013)

1. Platz

Download

Reise durchs Zeltlager als PDF herunterladen

2. Platz

Download

Schuhkarton als PDF herunterladen

3. Platz

Download

Wir und die Welt als PDF herunterladen